Unterwegs

Freitag, 18.März

Heute Vormittag ging ich wieder auf den Rundgang zum Spital, den Waldweg hinauf bis zur Ruhe- bank, wo ich mich eine Weile hinsetzte

Und da kam von Oben eine Frau mit ihrem Hund und von unten ein alter Herr mit seinen zwei Katz- en, die er spazieren führte.   Da nahm die Frau ihren Hund an die kurze Leine, denn er wurde schon gierig um auf die beiden Katzen loszugehen.

Aber mich erstaunte, dass die grössere und wohl ältere der beiden Katzen mutig langsam auf den Hund zu ging bis auf eine "Sicherheitsdistanz" von etwa zwei Meter.

Leider ist das Objektiv meiner Digitalkamera zerkratzt, was zu solch blöden Streifen und Wolken führt.  Aber die lustige Situation ist immerhin zu sehen.  Ich hoffe bald wieder genügend Geld zu haben für eine neue, bessere Kamera.   Mich erstaunte, dass diese beiden Katzen dem alten Herrn auf dem Waldweg brav folgen, wie Hündchen !

Nach dieser faszinierenden Begegnung ging ich weiter zum Kloster hinauf und zur Ruhebank beim Klosterweg unter einem Baum am Waldrand, wo ich mich nochmals hinsetzte und die Ruhe genoss.

Nachher ging ich die Ruscheinerstrasse hinunter auf die alte Oberalp-Passstrasse zum Aldi und dort über das Feld nach Strada.   Und was sehe ich da in einer eingezäunten Weide:  Zwei Pferde mit ein- em zum Zopf geflochtenen Schwanz !

Leider ist dieses Bild ganz unscharf, offenbar auch ein Fehler von der defekten Kamera oder ich drückte zu schnell ab, auch ein Fehler.  Aber der geflochtene Schwanz ist doch noch erkennbar.

Über frisch gejauchte Felder ging ich dann weiter, hinauf nach Schnaus und auf der Strasse hinun- ter nach Strada und zurück nach Ilanz, wo ich am Bankomaten meinen Kontostand überprüfte, lei- der immer noch kein erwarteter Eingang eines grösseren Betrages. 

Nun war es Zeit für eine Mittagspause mit Essen und Siesta ( trotz strahlendem Sonnenschein ).

Am späteren Nachmittag machte ich nochmals einen grösseren Rundgang zum Glenner und durch den Paradieswald, zur Eisenbahnbrücke und zurück in meine Mansarde.

Nach einem kleinen Abendessen setzte ich mich wieder an den Computer um die Bilder von der Kamera hinüber zu laden, zu bearbeiten und diese neue Seite zu kreieren.  Das wär's für heute.

Mit lieben Grüssen, Thyl STEINEMANN

<<<<<< O >>>>>>

> Nächste Webseite