Es schneit wieder

Samstag, 20.Februar

Heute kann ich nicht musizieren gehen und spazieren macht auch nicht mehr Spass, nachdem ich am Morgen noch einen grösseren Rundgang machte, wo es erst ganz zart schneite.   Es fing aber dann immer stärker an zu schneien.   Doch setzt der Schnee nur dort an wo es schon Schnee hat, weil der Boden zu warm ist, oder auf isolierten Flächen und natürlich auf den Bäumen und Wiesen.

Als ich am Nachmittag zum Schlafzimmerfensterchen hinaus schaute, sah es um 16.36h so trüb aus:

Ich habe mich daher heute an administrative Arbeiten heran gemacht und bei der Schweizerischen Kreditanstalt ein Konto eröffnet für mein neues "Siebenstern Hilfswerk für Kultur und Men- schen in Not", das ich bereits beim kantonalen Handelsregister des Kantons Graubünden eintra- gen liess.

Und um schon einen schönen Grundstock an Geld zu erhalten, sandte ich einen sehr schön gestal- teten Brief an eine Multimillionärin, in der Hoffnung, dass diese Person Vertrauen zu mir und meinen Tätigkeiten gewinnt und eine grosszügige Spende machen wird.  Vielleicht darf ich mich nächstens bei dieser Person persönlich vorstellen, damit sie sich ein konkretes Bild von meiner Persönlichkeit machen kann, was ihren Entschluss für ein großzügiges Legat stärken dürfte.  Ich hoffe das Beste.

Nun habe ich auch noch ein Bild gemacht aus dem Fensterchen meines Internet- Zimmers:

Da sieht man noch die Spuren des Küchenbrandes an der Fassade des gegenüber liegenden Haus- es.  Die Küche wurde inzwischen total ausgeräumt und die zerbrochenen Fenster wurden ersetzt.

Mit lieben Grüssen, Thyl STEINEMANN

<<<<<< O >>>>>>

> Nächste Webseite