Über das Fluchen

am Sonntag, 12.März 2017

Es wir oft geflucht, aber die Flucher sind sich nicht bewusst, was sie damit anrichten.  

Denn man sollte sich bewusst sein, dass Alles was man spricht, vor Allem in Wut, auf der spirituellen Ebene regi- striert wird und dann entsprechende Auswirkungen im Physischen hat.  Und diese Auswirkungen können je nach Fluch ganz verheerend, direkt furchtbar sein, mit schlimmsten Konsequenzen.

Gerade jetzt wird in der Presse über dieses Thema diskutiert und sogar aufgrund von Studien behauptet, dass das Fluchen Erleichterung bringe.  Aber auf die Konsequenzen des Fluchens wird überhaupt nicht eingegangen. 

Genau dies möchte ich aber hier tun:

Einer der schlimmsten Fluche ist: "Gopfertami", was ja entschlüsselt bedeutet, dass man sich wünscht von Gott verdammt zu werden.  

So ein Irrsinn, denn dann wird man

  • von allen guten Geistern verlassen,

  • verliert man den Schutz von Schutzengeln,

  • kann man einen schwersten Unfall haben, infolge dessen man in die Notfallabteilung eines Spitals einge- liefert wird, wo man möglicherweise Wochen lang bleiben und leiden muss,

  • kann man eine unheilbare Krankheit bekommen, welche auch eine Einlieferung ins Spital erfordert,

  • und noch schlimmer:  Man könnte ein Verbrechen begehen, worauf man ein Jahr oder mehr im Gefängnis verbringen muss.

  • Und noch viel Schlimmes mehr.

Darum liebe Leute, ihr könnt ja schimpfen, wenn ihr beleidigt werdet oder wenn euch Etwas sehr

aufregt, aber flucht NICHT !      Nehmt nicht Alles zu tragisch !

<<<<<< O >>>>>>

Ich hoffe mit diesem Artikel einen Beitrag leisten zu können  um das Fluchen zu reduzieren oder sogar zu eliminieren bei allen Leuten, welche dies lesen und vernünftig denken können.

Mit liebem Gruss und mit meinen besten Wünschen für viel Spass in meinen Webseiten, 

Thyl Steinemann

<<<<<< O >>>>>>

> Nächste Webseite