Mitfahrt mit KUONI

Heute hoffte ich wieder einmal eine grössere Tour mit einem Lieferanten zusammen machen zu können.  Ich ging in die Stadt hinein an die Durchgangstrasse u. wartete auf einen Galliker- oder Kuoni- Lastwagen. Aber kein solcher erschien. 

Ich spürte aber zunehmenden Drang zur Notdurft, weshalb ich zurück in meine Mansarde ging und mich dort im WC erleichterte, was sehr wohl tat.

Dann ging ich wieder in die Stadt hinein, aber weiter zur Rampe wo die Valserwasser- LKWs ihre Ladung in Wagen der Rhätischen Bahn umladen und Leergut zurück nehmen.   Ich fragte zwei dieser Chauffeure ob ich wieder mal mitfahren darf nach Vals hinauf, aber beide lehnten ab.

Nun sah ich, dass ein LKW von KUONI nebenan parkiert hatte und fragte diesen Chauffeur ob ich mit auf seine Tour kommen darf, was er bewilligte.  So kletterte ich ins Führerhaus hinauf und machte mich bequem auf dem Beifahrersitz u und los gings etwa um 8:45h.   Ich bedankte mich sehr beim Chauffeur, dass er mir die Mitfahrt bewilligte und wir kamen in ein ausführliches interessantes Gespräch und beschlossen uns "Du" zu sagen, er heisse Toni und ich heisse Thyl.

Jetzt fuhr Toni also seine grosse Tour in der Surselva bis hinauf nach Disentis und zurück mit vielen Umwegen zu kleinen Dörfern, wo etwas auszuladen oder abzuholen war.  Gelegentlich konnte ich auch dabei behilflich sein, vor allem einmal als ein fast eine Tonne schweres mit vollen Kübeln beladenes Pallett vom LKW aus eine Rampe hinauf zu einem Haus gestossen werden musste und wo an anderen Orten mehrere volle Schachteln ausgeladen und abgeliefert werden mussten wie hier:

Gegen Mittag musste der Chauffeur Toni eine Pause von 45 Minuten einlegen, währen der ich etwas an der Sonne herum spazierte u. die herrliche Sicht in die monumentale, verschneite Bergwelt geniessen konnte, was ich auch fotografierte:

Gerade fuhr der schöne "Glacier Express" vorbei, ist auf dem Bild aber schon verschwunden.

In verschiedenen Dörfern begegneten wir Fastnächtlern und Guggenmusikern, was ich auch fotografierte:

Dies Fastnächtler werden wohl einige Mühe haben um sich wieder abzuschminken...

Nachdem alle Lieferungen und Abholungen erledigt waren, fuhr Toni wieder die Surselva hinunter nach Ilanz, wo ich mich verabschiedete mit grossem Dank für die interessante, schöne Tour.   So eine Tour mit einem netten Menschen ist doch viel schöner als in meiner Notschlafstelle herum zu hocken.

Erst um 15:17h war ich wieder in meiner Mansarde und bereitete mir nun eine kleine Mahlzeit.  Nachher entschloss ich mich wieder für einen Rundgang.  Aber meine Schutzengel rieten mir per Autostopp in die Höhe hinauf zu fahren und nicht im Tal unten im Schatten zu spazieren.  Ich ging also den Klosterweg hinauf zur Bushaltestelle Albertushof und stellte mich an die Strasse mit Autostopp.

Diesmal musste ich nicht lange warten.  Ein netter Mann hielt an und erlaubte mir mitzufahren bis nach Ruschein hinauf. Er kannte mich schon von einer Begegnung letzter Woche und ich erkannte ihn nun auch wieder.  In Ruschein verab- schiedeten wir uns u. ich ging nun zu Fuss die alte Strasse nach Ladir hinauf, dort zur Kirche und weiter den Weg nach Falera bis zur Ruhebank, wo ich jeweils eine Pause mache und dann zurück kehre.

Ich genoss wieder die herrliche Aussicht in die wunderbare Bergwelt und den wärmenden Sonnenschein.  

Zurück gings nun nach Ladir u. weiter hinunter auf der Strasse nach Ruschein.  Von dort aus ein Blick zum Piz Tumpiv 
( links ) und zu den Brigelser Hörnern:

Etwas unterhalb von Ruschein stellte ich mich an einer geeigneten Stelle wieder an die Strasse für Autostopp u. musste nicht sehr lange warten, bis ein netter Herr kam, anhielt und mir erlaubte nach Ilanz hinunter mitzufahren.

Etwas nach 18h war ich wieder in meiner Mansarde und bereitete mir eine kleine Abendmahlzeit.  Und nun sitze ich wie- der am Computer, informierte mich über die neuesten Meldungen im Internet und gestalte dann diese Seite.

Jetzt mache ich hier Schluss und wünsche auch Dir / Ihnen eine gute Nacht und schöne Träume.

Mit herzlichem Gruss, Thyl Steinemann

<<<<<< O >>>>>>

> Nächste Webseite