Kirchenglocken

Donnerstag, 12. Januar  

Heute habe ich mir Gedanken gemacht über das wunderschöne Glockengeläute der Reformierten Kirche in Ilanz, das jedesmal meine Seele stark berührt wenn ich es höre.

In meiner Kindheit war ich ja selbst "Glöckner", und zwar in der Kirche von Oltingen in Baselland.

Wenn ich dort bei meiner Gotte in den Ferien war, beim Pfarrer, seiner Pfarrfrau und ihren Kindern im Pfarrhaus direkt neben der Kirche, so interessierte ich mich natürlich sehr, wie die Kirchturmuhr funktioniert, was ich dann besichtigen durfte.  Dort lernte ich genau Sekunden zu zählen vom Sekun- denpendel der Turmuhr. was ich auch heute noch kann.  Eine Minute kann ich fast auf eine Sekunde genau abzählen.

Die Sigristin erlaubte mir mal als Siebenjährigem die Dreiuhrglocke zu läuten am Seil unten im Turm. 

Dies war die kleinste Glocke im Turm.  Und als dies perfekt ging, erlaubte sie mir dann auch die grös- sere Elfuhrglocke zu läuten, während sie daneben stand.  Als die Sigristin sah, dass ich dies sehr gut machte und auch beim Beenden des Geläutes nicht mit dem Seil zur Decke brauste ( wo man die Hände einklemmen kann ),  übergab sie mir die Pflicht jeweils um 11h und um 15h ein paar Minuten lang zu läuten, womit sie als Hausfrau entlastet wurde u. was mir natürlich eine grosse Freude berei- tete, denn ich war ja stolz als "Glöckner" tätig sein zu dürfen.  Aber ich musste dann auch sehr gut aufpassen dass ich immer rechtzeitig unten im Kirchturm war u. nicht irgendwo auf einem Spazier- gang.  Denn dieses Geläute um 11h und um 15h war hier im Dorf sehr wichtig.

In längeren Ferien ging ich sogar in Oltingen in die Schule zur 1.Klasse.  Der Lehrer war auch Orni- thologe und brachte uns Vieles über die Vogelwelt bei.  Diese Oltinger Ferien waren für mich immer sehr beeindruckend, auch die Ausflüge mit der Schulklasse und das Kirschen pflücken auf hoher Leiter, usw.

Leider kann ich hier kein Beispiel von den beiden Glockengeläuten in Ilanz und Oltingen bringen, aber hier kann man das ähnliche Geläute der Evangelischen Kirche in Rügheim anhören:

https://www.youtube.com/watch?v=Q5MOtskVvZ8

>Hier noch eine Orgelmelodie von mir zum anhören, das "Orgelstueck" op.49

Mit herzlichen Grüssen, euer Thyl STEINEMANN

<<<<<< O >>>>>>

> Nächste Webseite