Verkehrsregelung

Montag, 14. November 2016.

Heute ist der Himmel bedeckt  bis hinunter ins Tal des Glenner.   Aber es ist trocken u. kalt, nur 2°C.

Ich war schon eine Weile wach und studierte Allerlei.  Um 7.15 h stand ich auf und bereitete mir das bescheidene Morgenessen. 

Nach dem Zmorge schaute ich im PC die News an und arbeitete wieder an meinen Kompositionen.

Dann wollte ich mir ein "Millionenlos" besorgen in der Hoffnung auf einen schönen Gewinn.  Aber am Postschalter sagte mir, dass so ein Los 100.- Fr. kostet, was für mich natürlich nicht infrage kam.

Nun postete ich bei der Migros eine Tasche voll Lebensmittel, die mir wieder mehrere Tage ausrei- chen werden.   Nachdem ich zurück in meiner Mansarde ausgepackt hatte, machte ich mich auf den Weg die Klosterstrasse hinauf zur Ruscheinerstrasse um an der gefährlichen Kurve unterhalb der Busstation "Albertushof" den Verkehr zu regeln.   

Da muss ich etwa alle eineinhalb Sekunden meinen Kopf nach unten und nach oben drehen, damit ich jederzeit genau weiss wo was für Fahrzeuge herauf oder herunter kommen, wie hier im kurzen Video zu sehen.  ( Das Herunterladen kann allerdings mehr als zwei Minuten dauern ).

Ein netter Autofahrer hielt vor einiger Zeit an und schenkte mir diese Warnweste, die ich nun täglich anzog, wenn ich den Verkehr regelte.

Ich bat einen netten Autofahrer, der anhielt, von mir zwei Bilder zu knipsen mit meiner Digitalkamera.  Hier ist eines dieser beiden Bilder, wo ich gerade einen Autofahrer von unten warne, damit er nicht so schnell um die Kurve hinauf rast, weil von oben das Postauto kommt, 

Trotz der Kälte hielt ich diese Tätigkeit eine gute Stunde aus und entschloss mich dann hinunter nach Ilanz zu gehen zur Kantonspolizei und ihr dort meine Tätigkeit zu schildern.   Der Polizist hörte mich an und anerkannte meine freiwillige Tätigkeit, sagte mir aber, dass ich dies nicht weiter tun soll, weil ich haftbar würde, wenn durch mich ein Unfall passieren würde.   Ich erwiderte ihm aber, dass mir dies schon bewusst sei und dass ich deshalb jedesmal meine Schutzengel um Beistand bitte, dass ich wirklich perfekt und fehlerfrei den Verkehr regle und dass mir die Autofahrer dafür auch dankbar sind.  Dies hat sich bisher bewährt und mich vor fatalen Fehlern bewahrt.

Ich entschloss mich aber jetzt, künftig auf diese Tätigkeit zu verzichten, trotzdem sie ja eigentlich sehr nützlich und wichtig wäre.  Aber die Aussage des Polizisten nehme ich ernst als Hinweis, dass ich mich nun anderen Dingen widmen soll.

Ich empfahl aber der Kantonspolizei an dieser gefährlichen Kurve einen grossen Spiegel zu mont- ieren, damit die Fahrzeuglenker von oben sehen was von unten herauf kommt und sie wissen ob sie ungehindert um die Kurve hinunter fahren können oder aber stoppen müssen um ein Fahrzeug von unten herauf um die Kurve fahren zu lassen ohne zu kollidieren,

Nach dem bescheidenen Zmittag legte ich mich ins Bett für eine gut dreistündige Siesta um die Zeit vorbei gehen zu lassen.  Nachher ging ich wieder ins Bürocenter zu Peter John, der mir freundlich- erweise jeweils die von mir gemachten Bilder von der Speicherkarte auf einen Memorystick hinüber speichert, damit ich die Bilder vom Memorystick in meinen PC hinüber laden u. für meine Webseiten verwenden kann.   Und von dort machte ich noch einen kleinen Rundgang zum Obertor und weiter auf dem Feldweg zur Brücke der Rhätischen Bahn, wo ich auf dem Fussgängersteg auf die andere Talseite und dort zurück zu meiner Mansarde gehen kann.

Dort angekommen ging ich gleich an die Bildbearbeitung, welche Bildschärfe, Kontrast und Bild- grösse betrifft.   Dann wieder ein bescheidenes Abendessen und nachher nochmals PC- Arbeit um diese neue Seite für mein Internet - Web zu erstellen. 

Nun ist es schon halb neun und bald Zeit für eine wohltuende warme Dusche und anschliessend für die Nachtruhe, in Vorfreude auf hoch interessante, realistische Träume, wie beispielsweise in der letzten Nacht, als ich von einem wunderschönen intimen Zusammensein mit einem neuen Schatz träumte.   Sowas stellt mich richtig auf !

Dies für heute.  Ich wünsche auch dir eine gute Nacht !  

<<<<<< O >>>>>>

Hier noch eine weitere fröhliche Melodie von mir:   "Teenager- Hüpfer"  ( Opus 766 )

Mit lieben Grüssen, Thyl STEINEMANN

<<<<<< O >>>>>>

> Nächste Webseite