Unterwegs

Sonntag, 17.Juli 2016

Zwei Stunden nach Mitternacht erwachte ich wieder mit starken Zehenschmerzen.  

Ich machte nun Warmwasser im Wasserkocher und bereitete mir ein halbstündiges Fussbad mit WaschpulverErstaunlicherweise verschwanden sofort die Zehenschmerzen und ich konnte mich nach dem anbringen eines neuen Verbandes um die Zehe wieder hinlegen und bis 8 Uhr am Morgen schlafen.

Nach einem vergnüglichen Morgen mit CD- Musik machte ich mich auf den Weg zur St. Martin Kirche am Berg oben und nahm am Gottesdienst von Pfarrerin Maria Wüthrich teil.  Danach ging ich wieder hinunter nach Ilanz und zurück in meine Mansarde für einige Arbeiten am PC u. dann für ein kleines "Zmittag" und anschliessend eine dreistündige Siesta im Bett.

Dann ging ich wieder auf einen grösseren Rundgang zum Regionalspital, den Waldweg hinauf zum Frauenkloster.  Dabei begegne ich öfters Ordensschwestern aus dem Kloster, mit denen ich auch  gelegentlich ins Gespräch komme, wie beispielsweise mit dieser Frau, die sich dann sogar von mir auf beide Wangen küssen liess:

Mit guten Wünschen u. Gottes Segen trennten wir uns dann wieder in entgegengesetzter Richtung.

Ich ging weiter zur Ruscheinerstrasse und diese hinunter bis zum Waldweg nach Schnaus, mit meh- reren Rasten auf einer Sitzbank.   Dieser beliebte Waldweg animiert viele Spaziergänger und auch ich gehe sehr gerne immer wieder diesen Weg, an dem vier Ruhebänke stehen für eine Rast.

Und ein Klettergarten animiert Väter, ihre Kinder klettern zu lehren, natürlich am Sicherungs- Seil wie hier zu sehen:

 

Von Schnaus ging ich dann den Feldweg hinüber u. hinunter zum Kieswerk.  Und von dort die Wald- und Wiesenwege zurück nach Strada und der Strasse entlang zurück nach Ilanz.

Da begegnete ich schon mehrmals einem Camper, der sein Zelt auf dem Dach seines Autos installieren konnte.  So ist er ja auch gegen Wildtiere geschützt im Schlaf:

Unterwegs fand ich neben dem Waldweg 6 Glücksklees, die ich dann in einem alten Buch presste.

Nach einiger PC- Arbeit und einem weiteren vorgeschriebenen Zehenbad mit Kamillenextrakt nahm ich noch eine warme Dusche und legte mich dann zur Nachtruhe ins Bett.

Dies für heute.  Ich wünsche auch dir eine gute Nacht !   Mit lieben Grüssen, Thyl STEINEMANN

<<<<<< O >>>>>>

> Nächste Webseite